18.08.2008

Daniel (2340 m) und Upsspitze (2332 m) / Ammergauer Alpen

In den vergangenen Tagen haben wir den Wetterbericht für die Region Ehrwald mit gemischten Gefühlen verfolgt, denn da war sogar von Schnee bis ins Tal die Rede. Glücklicherweise ist es dann aber bei Schneefall erst oberhalb von ca. 2500 m geblieben und das Wetter hat sich auch recht schnell wieder zum Positiven gewandelt.

Schon heute an unserem ersten Tourentag scheint die Sonne bei nahezu wolkenlosem Himmel, als wir gegen 7:30 Uhr von unserer Ferienwohnung in Ehrwald aufbrechen. Wir fahren die kurze Strecke nach Leermoos, wo wir unser Auto im Ortszentrum abstellen. Los geht es zunächst durch den Ort an der Hauptstraße entlang und dann durch die Bahnunterführung den ersten Hang zum Schwimmbad hinauf. Jetzt führt uns ein Pfad in den Wald, der sich stetig nach oben schlängelt. Als wir kurz rasten und zum gegenüberliegenden Berghang schauen, sehen wir den Grubigstein und die Gartner Wand.

Nach einer Weile treten wir aus dem Wald und müssen jetzt über Weideflächen im Slalom durch einige Kühe weiter bergauf, bis wir um 09:00 Uhr schließlich an der Tuftlalm ankommen. Hier schauen wir uns kurz um und haben auch zum ersten Mal einen freien Blick auf die Wettersteinwand, die zu dieser Tageszeit erst langsam ins Sonnenlicht gerückt wird.

Weiter geht es auf einem Steig, der uns durch Gestrüpp bald auf die Südschulter der Upsspitze führt. Jetzt sind wir der Sonne ausgeliefert und so müssen wir auch gegen 9:50 Uhr eine kleine Vesperpause einlegen. Von unserem Rastplatz aus sehen wir schon den Gipfel des Daniels, der nach Luftlinie gar nicht mehr so weit weg erscheint.

Um 10:10 Uhr laufen wir weiter und kommen bald in felsiges Gelände. Zunächst geht es durch grobes Blockgestein, bis wir schließlich ein steiles Geröllfeld hinaufwandern müssen, das ganz schön in die Beine geht. Nach dem Ende des Geröllfeldes ist aber glücklicherweise auch bald die Kammhöhe erreicht und jetzt müssen wir nur noch auf dem Sattel zwischen Upsspitze und Daniel nach Osten zum Gipfelkreuz des Daniels gehen.

Dort kommen wir um 11:35 Uhr an, setzen uns auf einem Stein in die Sonne und packen unsere Brotzeit aus. Es werden einige Fotos in Richtung Zugspitze geschossen und der Gipfelbucheintrag darf auch nicht fehlen, bevor wir um 12:00 Uhr weiter marschieren.

Jetzt geht es zurück auf den Kamm und bereits um 12:10 Uhr stehen wir auf dem zweiten Gipfel des heutigen Tages, der Upsspitze.

Ohne Rast überschreiten wir den Berg und begeben uns auf den südwestlichen Abstieg, der uns um 13:10 Uhr zum Grünen Ups führt, einer wenig markanten Geländekuppe mit Kreuz. Wir legen uns kurz ins Gras, wandern jedoch bald weiter zurück in Richtung Tuftlalm, wo wir um 14:05 Uhr eintreffen und uns im Schatten ein kühles Getränk genehmigen. Inzwischen sieht man die Wettersteinwand in bestem Licht.

Um 14:30 Uhr gehen wir den restlichen Abstieg auf dem schon von heute Morgen bekannten Pfad an, wobei wir im unteren Abschnitt noch eine kleine vermeintliche Abkürzung nehmen und um 15:35 Uhr endlich wieder am Auto ankommen.

Auf unserer Tour haben wir heute in insgesamt 7:40 h und 6:00 h reiner Gehzeit eine Strecke von 11,8 km mit einem Aufstieg von 1518 m und einem Abstieg von 1518 m bewältigt.

Mehr Bilder gibt es hier oder direkt hier:

Bitte den Hinweis zu unseren Tourenberichten beachten!


nach oben